OPI – Danke-Shiny Red [Germany Collection]

Tja, ich bin schwach geworden, und ich bereue es nicht! Als die ersten Swatches der Germany Collection von OPI auftauchten, war ich mir eigentlich sicher, Danke-Shiny Red nicht zu benötigen (wollen ist wie immer eine andere Frage :D). Es war halt – so sah es zumindest auf den Swatches aus – so ein typisches, metallisches Rot. Eine Farbe, die es wie Sand am Meer gibt und von denen ich mindestens vier Flaschen von verschiedenen Marken habe.

OPI - Danke-Shiny Red [Germany Collection] Naja, dann kam eine b4f-Aktion mit OPI und ich wurde schwach. :D Und ich bereue es – wie eingangs erwähnt – kein Stückchen! Der Lack ist doch ein wenig mehr als das übliche, metallische Rot. Er leuchtet – und zwar von innen heraus! “Glow” wie man so schön sagt, und wie man ihn bei OPI-Lacken doch häufiger findet als bei den üblichen Drogeriefavoriten. Und es ist so hübsch! Der Lack strahlt wahnsinnig und wow – ich war (und bin) wirklich begeistert.

OPI - Danke-Shiny Red [Germany Collection]Ich finde den Rotton übrigens recht warm, er geht eher ins Orange als ins Pinke, und er zeigt in extremen Lichtverhältnissen (vor allem am Flaschenboden) tatsächlich einen recht ausgeprägten, goldigen Farbeindruck. Sehr schick! Lackiert habe ich übrigens – so weit ich mich erinnere – zwei Schichten.

OPI - Danke-Shiny Red [Germany Collection]Danke-Shiny Red – schön genug, um etwas besonderes zu sein? Was sagt ihr?

-Rea

Veröffentlicht unter Limited Edition, OPI, Reas Beiträge, Swatch | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Catrice – 46 Berry Potter & Plumbledore

Mein persönliches Highlight aus dem neuen Catrice-Sortiment ist dieser Lack hier. <3 Berry Potter & Plumbledore, so ein schöner Lack! Ein dunkles Lila mit grünblauem Schimmer. Nicht frühlingshaft, aber trotzdem so schick, dass ich ihn nicht missen wollen würde. :)

Catrice - 46 Berry Potter & Plumbledore Ihr seht auf den Fotos zwei Schichten, die nicht all zu dick aufgetragen wurden, sondern ganz normal. :) Wie ihr seht, ist auf dem Ringfinger aber durchaus noch etwas freie Fläche zu sehen – das war in der Realität aber zum einen nicht so auffällig, und zum anderen kann man sich ja mit einer Basisfarbe behelfen. Wobei ich echt finde, dass der Lack das eigentlich gar nicht so nötig hat, denn auch in zwei bis drei Schichten deckt er gut.

Catrice - 46 Berry Potter & PlumbledoreMir gefällt hier vor allem einfach der Schimmer – abseits vom üblichen, abseits von Jahreszeiten-Konventionen und vor allem abseits von schlecht deckenden Effektlacken, die in der Flasche mehr versprechen, als sie halten. ;) Sogar den Pinsel fand ich okay, aber nicht herausragend… er war sehr breit – für meinen kleinen Finger *gerade noch* passend.

Catrice - 46 Berry Potter & PlumbledoreWie gefällt euch Berry Potter & Plumbledore? Was habt ihr denn aus dem neuen Sortiment gekauft (oder stehen gelassen)?

-Rea

Veröffentlicht unter Catrice, Reas Beiträge, Standardsortiment, Swatch | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

China Glaze – Re-Fresh Mint [Up & Away Collection]

China Glaze - Re-Fresh Mint [Up & Away Collection]Der Frühling ist da – und mit ihm krame ich jetzt hellere Lacke aus, die ich schon lange nicht mehr benutzt habe. Dabei ist mir auch Re-Fresh Mint in die Hände gefallen, den ich hier noch gar nicht gezeigt habe. Ich habe ihn schon sehr lange, muss aber zugeben, dass er kein großer Favorit von mir ist. Ist bei 900 Lacken aber auch einfach ziemlich schwer – vor allem, weil die Farbe eben doch etwas… anders ist, als das, was ich sonst trage.

China Glaze - Re-Fresh Mint [Up & Away Collection] In zwei Farbschichten hat man hier ein schönes Ergebnis – die Textur ist aber (wie bei hellen Lacken sehr oft) recht dick. Entweder man behilft sich mit Nagellackverdünner, was ich hier nicht nötig, aber möglich fand, oder man lebt eben damit ;) Den China Glaze Pinsel – dünn und rund gebunden – sollte man mögen. Ich kann mir gut vorstellen, dass er für die “neuen” unter den Lackliebhabern eher nichts ist, da ja mittlerweile doch der breite, flache Pinsel überall eingezogen ist. Für die Farbbeschreibung verweise ich mal lieber auf die Fotos. ;D

China Glaze - Re-Fresh Mint [Up & Away Collection]Wie gefällt euch Re-Fresh Mint? Er stammt übrigens aus der Frühlingskollektion von 2013. Jep, das ist echt schon ein Weilchen her – wobei ich schwören könnte, dass er schon älter ist…

Quatsch, der ist von 2010. Danke Mari. :)

-Rea

Veröffentlicht unter China Glaze, Limited Edition, Reas Beiträge, Swatch | Verschlagwortet mit , , , , , , | 11 Kommentare

Stamping: Blütenmeer

Hallo ihr Lieben! Ich genieße mein erstes, richtiges, komplett freies Wochenende seit laaangem und habe mich daher mal intensiv mit meiner Sammlung auseinandergesetzt – ich habe unter anderem wieder aussortiert, und einigen aussortierten Lacken möchte ich ein Abschiedsposting widmen: nämlich mit Nail Art. :) Und weil das frühlingshafte Wetter mich so einlädt, habe ich direkt mal Blüten verwendet!Stamping: Blütenmeer Folgende Lacke habe ich verwendet:
p2 last forever – 170 french kiss (nie gezeigt auf dem Blog)in der Microcell-Flasche seht ihr einen alten essence Lack aus einer LE – Namen hab ich vergessen, es war eine Nagellack-LE mit Effekttoppern. Leider ist mir die Flasche zerbrochen, ich musste daher umfüllen…
und für das Stamping den p2 color victim – 500 eternal (einfaches Schwarz)
MoYou Pro Collection Platte 10 (dürfte eine XL sein)

Stamping: BlütenmeerAlles in allem kein großer Aufwand. Ich wollte french kiss eigentlich aussortieren, leider gefällt er mir doch ziemlich gut – ich habe eine Schicht als Basis verwendet und darauf dann den Glitzerlack sowie das Stamping. :D Das Changieren des Glitzers sieht man auf den Fotos leider nur in Ansätzen, in der Realität war es viel auffälliger und schöner! Das Stamping ist mir durchschnittlich gut gelungen – ich bin aus der Übung, aber den viereckigen MoYou Stamper würde ich trotzdem jedem ans Herz legen, der stampen möchte. Er ist einfach großartig.

Stamping: BlütenmeerEinen Überlack habe ich nicht verwendet – das Design war zwar nicht ganz glatt, aber glänzend genug (für meine Ansprüche). Wie gefällt euch die Blütenpracht?

Stamping: Blütenmeer-Rea

Veröffentlicht unter Nageldesign, Reas Beiträge | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

OPI – My Vampire is Buff [Euro Centrale Collection]

Bei der letzten b4f-Bestellung wanderten dann ein paar Nagellacke ins Körbchen, mit denen ich nicht gerechnet hatte… Als die Euro Centrale Collection nämlich herauskam, fand ich die Lacke allesamt potthäßlich bis schlichtweg langweilig oder 08/15. Wieso habe ich jetzt trotzdem drei? Ich weiß es nicht. :D My Vampire is Buff möchte ich euch aber heute vorstellen.

OPI - My Vampire is Buff [Euro Centrale Collection] Farblich schlägt er in die cremige Bandagen-Richtung. Ich konnte das mit der Kamera nicht so recht einfangen – The PolishAholic hat das besser geschafft. Und bei ihr sieht man auch die anderen Farben der Kollektion auf einen Blick. :D Zurück zum Vampir: eine helle, cremige Farbe – heller als mein Hautton – das bietet sich an für Nail Art!

OPI - My Vampire is Buff [Euro Centrale Collection]Und wer sich wundert, weshalb die Farbe bei mir so stumpf aussieht – ich habe keinen Überlack aufgetragen. :D Leider braucht die Farbe durchaus drei Schichten, um wirklich schön gleichmäßig zu sein. Hach, OPI, konntet ihr das nicht mal besser? Aber so helle Farben sind wegen des hohen Weißanteils immer schwierig. Naja, die Textur zumindest finde ich sehr umgänglich – sie wird nur eben leicht streifig.

OPI - My Vampire is Buff [Euro Centrale Collection]Ansonsten habe ich auch nichts zu meckern – welche Art Nail Art würdet ihr denn mit dem Lack anstellen? Habt ihr Favoriten aus der Euro Centrale LE?

-Rea

Veröffentlicht unter Limited Edition, OPI, Reas Beiträge, Swatch | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Januar-Februar-März-Shopping-Beute!

Es ist mal wieder so weit, ich zeige mein Beute der letzten drei Monate :) Ich finde, das ist ein ganz passender Rhythmus – die Käufe sind noch nicht zu lange her, manche wurden schon gebloggt und viele Fotos sind schon vorbereitet. Es fehlt quasi nur noch die Zeit, alles zu bloggen ;D Mit dabei waren diesmal auch einige Sortimentsumstellungen, was meine Beute eindeutig erhöht hat… aber seht selbst:

RCIMG_2086Bei KIKO gab es neulich lukrativen Rabatt und ich habe mir einige Nagellacke bestellt… ihr seht schon, es war eine recht graue Angelegenheit – die waren nämlich alle für 1€ im Angebot, weil sie anscheinend aus dem Sortiment gehen. ;D Die restlichen, bunteren gab es für – ich glaube – 2,50€ rum. Es waren immerhin auch schon zwei frühlingshaftere Farben dabei… :D Insgesamt seht ihr hier KIKO Nr. 258, 265, 310, 326, 327, 328, 329, 334, 380, 432 – ihr werdet aber mit Sicherheit noch alle zu sehen kriegen, denn ich habe schon einige Fotos geknipst. ;)

RCIMG_2175Diese guten Stücke waren Frust- und Neugierdekäufe. :D Ich stand im dm und es gab das neue p2-Sortiment – und ich wollte auch eeendlich den L’Oreal-Topper haben. Die Firma ist mir zwar unglaublich unsympathisch, aber schwarz/weiß kann ich nicht widerstehen. Mein persönliches Highlight ist ja der Gold-Topper von p2 – Firmen können heute sogar Nagellack verkaufen, in dem sie die Gelbasis weglassen, in dem Pigmente normalerweise schwimmen. Einfach nur episch. :D Der Crushed Crystal war der Frust-Teil – ich finde ihn schön, aber eigentlich etwas zu teuer… Dreamy (Sand-Lack) könnt ihr hier sehen.

RCIMG_2088Auf diesem Bild seht ihr noch zwei Überbleibsel meiner KIKO-Bestellung (oben links, die Denim-Lacke) – Nr. 462 und 465. Beide super schön. <3 Den blauen habe ich schon gezeigt, und zwar hier. Beim neuen essence-Sortiment habe ich offensichtlich auch zugeschlagen – gepostet habe ich bisher noch keinen der Lacke (glaube ich), aber das kommt noch, denn die Fotos sind für alle bereits im Kasten, außer für den Topper unten links. :D Die beiden Catrice-Lacke waren Spontankäufe – der mintige, weil er aus dem Sortiment ging, und der goldene, weil ich zu geizig für den a England She Walks In Beauty war und den Maybelline nicht mehr bekommen hab. Naja, den a England habe ich jetzt auch … Den Gel-Top Coat konnte ich noch gar nicht ausprobieren. Zu wenig gegelt in letzter Zeit!

RCIMG_2091Auch die hier waren Teil meines dm-Einkaufs, mein eher enttäuschtes Fazit könnt ihr schon lesen.

RCIMG_2098Es gab im Februar – als Belohnung für einige “Meilensteine”, die ich erreicht hatte – auch eine größere Auslands-Bestellung… bei Nail Polish Direct, um genau zu sein. Wie ihr seht überwiegend OPI, aber auch einen China Glaze (Howl You Doing, googlet den mal, er ist nicht schwarz wie hier auf dem Foto :D), und ein paar W7-Schätzekens. Von oben links nach unten rechts: My Private Jet, Vampire Is My Buff (der ist aber von b4f…äh), This Gown Needs A Crown (so schön!), Underneath the Mistletoe, Muir Muir On The Wall, Howl You Doing. Untere Reihe: Ski Slope Sweetie, Midnight in Moscow, W7 99 Moondust, 127 Moonlight, 97 Lava Flow, und ganz rechts OPI Push & Shove.

RCIMG_2096RCIMG_2101Die beiden Weihnachts-Sets von OPI oben gab’s jeweils bei Nail Polish Direct und Brands4Friends für Umme – den vollen Preis würde für die nie zahlen! :D Dazu sind die OPI Pinsel zu krüppelig in den Minis und 4-5€ für so eine Mini-Flasche finde ich schon sehr hart. Nenene. Aber für umme kauf ich sie mir schon gern. Unten seht ihr noch Nicole By OPI Me + Blue – inklusive der potentiell häßlichsten Nagellackflasche auf diesem Planeten :P Einzigartig ist sie aber sicherlich… dazu gab’s Oy Another Polish Joke und I Saw You Saw BlaSaw (Fotos von ihm sind schon fertig, sehr schicker Lack). Bei Parfümerie Pieper habe ich dann noch den alessandro Go Magic! Dots Nagellack geschossen – soll ein Dupe zum OPI Spotted sein. :D

RCIMG_2093Diese kleine Bildchen zeigt euch einen Shopping-Meilenstein – ich habe mir nämlich meine ersten, richtigen Indie-Lacke zugelegt: Alanna Renee Horcrux und Shades of Phoenix Hades. Hades habe ich schon getragen, mein Fazit ist noch nicht fest. :D Zu den anderen beiden Schätzchen muss ich nicht viel sagen oder? Dance Legend Robots vs. Humans und der bereits erwähne a England She Walks in Beauty.

Maybelline - 01 Boom Box Black, 03 Urban Vibe, 04 Alley Attitude [Street Artist LE]Na, und die hier kennt ihr ja auch schon von vor zwei Tagen – die Maybelline Street Artist Lacke. ;D

RCIMG_2918

Das hier ist meine Rossmann-Beute – ganz links, silver lining, habt ihr auch schon gesehen :) Die beiden Lacke auf der linken Seite stammten aus einer LE (reduziert gewesen), Jenny hat den Flakie gezeigt. <3 Den Sandlack ganz rechts habe ich auch schon fotographiert… die beiden anderen warten noch auf ihren Einsatz. :D

Was habt ihr geshoppt? Gerne mit Link. :) Welche der gezeigten Lacke würden euch auch gefallen?

-Rea

Veröffentlicht unter a England, alessandro, Catrice, China Glaze, Einkäufe, essence, KIKO, L'OREAL, Limited Edition, Maybelline, OPI, p2, Reas Beiträge, Rival de Loop, Standardsortiment, W7 | 11 Kommentare

Maybelline – 01 Boom Box Black, 03 Urban Vibe, 04 Alley Attitude [Street Artist LE]

Maybelline - 01 Boom Box Black, 03 Urban Vibe, 04 Alley Attitude [Street Artist LE]Es gibt Lacke, die sollte man sofort zeigen! – Weil sie sonst nämlich weg sind. Dazu gehören diese drei Schätzchen hier sicher auch, ich habe sie in letzter Zeit recht oft in der Blogosphäre gesehen. In meinem dm habe ich auch die jeweils letzten Exemplare erwischt – Glück gehabt. :D Der vierte war allerdings nicht mehr zu haben; der gefiel mir aber auch nicht.

Die Street Artist Topper sind allesamt – wer hätt’s gedacht, es steht sogar auf der Flasche – “Top Coats”, d.h. sie sind auch wirklich nur dazu geeignet und gedacht, über einer Basisfarbe aufgetragen zu werden. Ich habe mich für eine Schicht Lieblings-Weiß entschieden. <3 Und weil ich unbedingt alle drei Lacke auf einmal tragen wollte, durften sie von außen nach innen drauf! :D

Maybelline - 01 Boom Box Black [Street Artist LE]01 Boom Box Black ist der neongelbe Topper – runde und hexagonale, verschiedengroße Partikel in klarer Basis, zu sehen auf Daumen und kleinem Finger. 04 Alley Attitude ist der blaue Kollege, und auch er enthält runde und hexagonale Partikel in Schwarz sowieo Blau, aufgetragen auf Zeige- und Ringfinger. 03 Urban Vibe hatte Pech, weil ich nämlich nur fünf Finger habe und er somit nur auf dem Mittelfinger Platz hatte… aufgebaut ist er wie die Kollegen, allerdings in Orange und Schwarz. <3

Maybelline - 01 Boom Box Black, 03 Urban Vibe, 04 Alley Attitude [Street Artist LE]Ich finde die Pinsel nicht sehr gelungen – schwarz und recht schmal – weil sie recht wenige Partikel aufnehmen… fischen muss man zwar nicht, aber grade auf meinem Daumennagel habe ich noch mal nachgeholt – viel Platz, wenig Lack auf dem Pinsel. Ansonsten bin ich aber zufrieden, ihr seht jeweils eine Schicht, die sich problemlos verteilen ließ. Nach einer Schicht Überlack ist die Oberfläche aber immer noch recht holprig, Glatt-Fanatiker brauchen sicherlich noch eine oder zwei.

Maybelline - 01 Boom Box Black, 03 Urban Vibe, 04 Alley Attitude [Street Artist LE]Wie gefallen euch die Street Artist-Lacke?

-Rea

Veröffentlicht unter Limited Edition, Maybelline, Reas Beiträge, Swatch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Türkise Saran Wrap Nails und ein bisschen Persönliches

Hallöchen ihr Lieben!
Mich gibt es tatsächlich auch noch und so langsam aber sicher möchte ich versuchen, mich wieder regelmäßiger hier zu Wort zu melden.Wer mir bei Twitter oder Instagram folgt, hat sicherlich mitbekommen, dass sich mein Leben in letzter Zeit etwas verändert hat.
Gemeinsam mit meinem Freund habe ich den Schritt gewagt und bin 500km nach Süden gezogen und wohn nun seit genau vier Wochen in Bayern, genauer gesagt in Augsburg.

Durch den Umzug sind meine Nägel allerdings immer noch ziemlich mitgenommen. Sie sind weich, brüchig und splittern sehr schnell. Einige haben sich auch in der Zeit komplett verabschiedet und ich halte sie aktuell recht kurz und habe mich gestern aufgerafft und endlich einen neuen MicroCell 2000 gekauft um sie wieder aufzupäppeln.
Die vergangenen Wochen habe ich sie mit dem Gel Nails at Home Zeugs von essence stabilisiert, aber in Endeffekt hat es das noch mehr verschlimmert…

Nichtsdestotrotz habe ich letzte Woche einmal die sogenannten Saran Wrap Technik ausprobiert, was nichts anderes bedeutet als mit Frischhaltefolie auf dem noch feuchten Lack rumzusauen.
Saran Wrap Türkis FlaschenIch hab mich dafür mal wieder bei essie bedient – meine Lacke sind übrigens noch nicht wieder ausgepackt, da wir in den nächsten Monaten noch einmal in eine größere Wohnung umziehen wollen – und zu Mint Candy Apple als Basis und Go Overboard als Topper gegriffen. Letzteren gab es einmal in einer LE, er ist allerdings auch in Müllerfilialen mit der großen essie-Theke vorhanden.
Weitere Zutat ist Frischhaltefolie in kleinen Stückchen.
Saran Wrap TürkisAls erstes wird der Basislack – bei mir wie gesagt Mint Candy Apple – aufgetragen und ihr lasst ihn vollständig trocknen. Anschließend habe ich eine Schicht Go Overboard aufgetragen und sofort danach mit einem zusammengeknüllten Stück Frischhaltefolie auf dem feuchten Lack herumgetupft, bis sich ein schönes Muster ergibt.
Wenn alle zehn Finger fertig sind, müssen “nur noch” (es ist eine ganz schöne Sauerei gewesen) die Ränder und die Nagelhaut gesäubert werden und ein Topcoat (hier Good to Go) aufgetragen werden, fertig!

Eine schöne bebilderte Anleitung gibt es übrigens bei Honey and Milk, ich habe mich ebenfalls an ihr orientiert.

Wie findet ihr die Saran Wrap Nails? Schon zu auffällig oder grade gut genug?
Mir haben sie übrigens so gut gefallen, dass ich es auf jeden Fall mit verschiedenen Farben wiederholen werde!

Liebe Grüße,
Cyra

Veröffentlicht unter Cyras Beiträge, essie, Nageldesign, Standardsortiment | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Zoya – Payton [Zenith Collection]

Viel zu lange habe ich diese Fotos auf meiner Festplatte schmoren lassen, denn rein von den Werten auf meiner subjektiven Nagellack-Schönheitsskala hätte Zoyas Payton sofort gepostet werden müssen. :D Aber besser spät als nie, und da Zoya-Nagellacke doch meist länger erhältlich sind, eilt es ja nun auch nicht!

Zoya - Payton [Zenith Collection] Aber warum ist der Lack denn nun so toll? Na, schaut ihn euch an – die dunkle, edle Farbe mit den wahnsinnig tollen Holo-Partikeln, für die Zoya ja mittlerweile bekannt ist (man erinnere sich an Blaze, Storm und Aurora, oder auch an Dream, den ich auch noch zeigen werde). Zuerst verliebt habe ich mich in den Lack übrigens hier: Klick mich, ich bin ein Link. <3

Zoya - Payton [Zenith Collection]Die Farbe, finde ich, ist immer noch der Oberhammer. Brombeerig, dunkel, aber auch ein bisschen Aubergine, nicht wahr? Jedenfalls: dunkel genug, um im Winter mehr als nur meinen Händen zu schmeicheln, aber nicht schwarz, sondern farbig. :D Und auch im Frühling finde ich die Farbe nicht allzu verkehrt. Klar, dunkel, aber seht euch das FUnkeln an … Ich steh auf solche Farben – sofern sie denn ein Highlight beinhalten, so wie die Holopartikel. (Für Creme-Finish bei der Farbe kann ich mich dann doch nicht so begeistern, sorry. :D)

Zoya - Payton [Zenith Collection]Den Auftrag fand ich okay – die Basis ist etwas jellyartig und “gleitet” sehr leicht vom Nagel ins Nagelbett, d.h. man sollte lieber dünne als dicke Schichten lackieren. Ich habe zwei Schichten für die Fotos lackiert, eine dritte hätte dem Schimmer aber sicherlich noch zugetragen (falls ihr euch fragt, wieso der Lack auf anderen Fotos irgendwie mehr glitzert – das ist der Grund…) – und auch auf dem Ringfinger hatte ich eine leicht durchscheinende Stelle, die ich noch hätte überpinseln können.

Ansonsten ist der Pinsel – er ist dünn und rund – im Vergleich zu der aktuell modernen Pinselform (dick und breit) schon ungewohnt. Er gefällt mir aber und macht keine Probleme beim Lackieren. Wobei ich schon sagen würde – etwas breiter wäre cool…

Zoya - Payton [Zenith Collection]Wer hat sich Payton noch gesichert? Gefällt euch die Farbe genau so gut wie mir?

-Rea

Veröffentlicht unter Limited Edition, Reas Beiträge, Swatch, Zoya | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

Rival de Loop Young – #15 Silver Lining

Vor einiger Zeit gab es ein Rossmann-Event, auf dem auch die neue Rival de Loop Young-Theke gezeigt wurde. Die liebe Lackliebe hat auch ganz schnell Swatches von den Lacken gepostet und ich war hin und weg – die sahen nämlich allesamt sehr schick aus, und noch dazu deckten sie recht gut!!! :O So war dann auch der Entschluss gefallen, selbst mal hinzufahren und mir ein paar zu kaufen. :D

Das war dann auch ein paar Tage später der Fall – und nicht sehr viel später könnt ihr dieses Posting zum Rival de Loop Young Lack Nr. 15 Silver Lining lesen. :D Den hatte ich nämlich als erstes lackiert. Man, ist der schön! Er erinnert mich an einen Schanelle-Lack und die Farbe finde ich mehr als schwer zu beschreiben – platin vielleicht? Ein bisschen grünlich, ein bisschen goldig, ein bisschen silbrig – einfach nur total schick!Rival de Loop Young - #15 Silver Lining

Rival de Loop Young - #15 Silver LiningUnd (auf meinen aktuell auch sehr kurzen Nägeln) sogar relativ streifenfrei. <3 Das war nämlich eine meiner Befürchtungen, die sich aber so nicht bewahrheitete. Man sollte aber schon vorsichtig arbeiten. Dank des überaus grandiosen Pinsels ist das aber kein Problem – er ist geschätzt 0,7cm breit und eine Art “bessere Version” von Cosnovas Pinseln. Nicht ganz so breit, weniger bauschig, dafür spreizt er sich schöner und vorhersehbarer. Einfacher zu kontrollieren, trotzdem breit genug, um große Nägel zu lackieren und bei schmalen keine Sauerei zu veranstalten – SO soll ein Pinsel sein! Nehmt dies, essence/Catrice, OPI, und wie ihr alle heißt mit euren saubreiten, doofen Pinseln! Ich habe dummerweise vergessen ein Foto zu machen. Ihr müsst euch also auf meine Beschreibung verlassen. ;D

Rival de Loop Young - #15 Silver LiningDer Lack deckte in zwei Schichten übrigens supergut. Ob man damit stampen kann, weiß ich nicht, bin aber geneigt, es auszuprobieren – bisher erfreue ich mich aber einfach nur an der wunderschönen Farbe. Edel, elegant, passt gut zu meinem Hautton – und dabei auch so ausgefallen! Es gibt viele gewöhnliche Töne im neuen Sortiment, aber der ist hier wirklich schön und neu. Man man man, ich bin hin und weg, wie ihr lest.Es sind auch noch ein paar andere Farben ins Körbchen gewandert – die werdet ihr zu gegebener Zeit natürlich auch noch sehen können…

Rival de Loop Young - #15 Silver LiningWie gefällt euch die Theke? Sie ist ja nun sehr bunt und nicht für meine Altersklasse gemacht – aber die Qualität der Lacke kann sich sehen lassen. Boah, bin hin und weg. Und dann auch noch so eine plötzliche Verbesserung – mit den alten RdLY-Lacken hatte ich so gar keine guten Erfahrungen gemacht, aber die hier sind um Lichtjahre besser. Lichtjahre!

-Rea

Veröffentlicht unter Reas Beiträge, Rival de Loop Young, Standardsortiment, Swatch | Verschlagwortet mit , , , , , , | 7 Kommentare